Frohe Ostern!

Liebe Patienten,

wir wünschen Ihnen ein frohes Osterfest, viele bunte Eier und erholsame Feiertage!

Herzliche Ostergrüße

Ihr Praxisteam Deußen

Zähneknirschen (Bruxismus)

Wachen Sie morgens oft mit Kopf- und Kieferschmerzen auf? Haben Sie kleine Risse im Zahn entdeckt? Dann könnten Sie mit den Zähnen knirschen.

Viele Menschen knirschen nachts mit den Zähnen, manche bemerken es nicht einmal. So kommen Patienten mit eindeutigen Symptomen in unsere Praxis, ohne dass sie selbst ein nächtliches Knirschen bemerkt haben. Andere Patienten werden erst durch den Partner oder Familienmitglieder auf das Knirschen aufmerksam gemacht.

Warum knirscht man mit den Zähnen?

Es gibt viele Gründe, warum man knirscht, wie Stress, Angst, Erschöpfung, Schlafstörung, um nur einige zu nennen.

Es ist wichtig, dass Sie bei Bruxismus Ihren Zahnarzt aufsuchen. Der Zahnarzt kann sich ein Bild von der Situation machen und entscheiden, ob Sie eventuell eine Schiene zum Schutz der Zähne benötigen oder sogar größerer Behandlungsaufwand besteht.

Eine kürzlich erschienene Studie zeigte, dass übermäßiger Alkohol-, Koffein- oder Tabakkonsum das Risiko von Bruxismus erhöht.

Alkohol und Zigaretten verdoppeln das Risiko von Bruxismus, Koffein erhöhen es um das 1,5-fache!

Welche Symptome gibt es?

Die Leute knirschen nachts oder tagsüber oder sogar ständig. Häufig wachen die Personen nachts mit Kopfschmerzen, Kieferschmerzen oder empfindlichen Zähnen auf, bis hin zu Rissen oder Abplatzungen der Zähne. Viele nehmen das Knirschen auf die leichte Schulter, was langfristig zu einem Problem werden kann. Ein Kiefergelenk ist wie ein Kniegelenk. Bei dauerhafter Überbelastung kann sich eine Arthrose im Gelenk entwickeln. Das Kauen wird dadurch schmerzhaft und schränkt die Lebensqualität ein. Ebenso können sich die Zähne stark abnutzen. Der Verlust von Zahnsubstanz bringt viele Nachteile bis hin zur Nerventzündung und die Veränderung der Gesichtsproportionen. Auch ist die Rekonstruktion der Zähne zeitaufwändig und teuer.

Wie behandelt man das Zähneknirschen?

 Wichtig ist es, sehr frühzeitig den Zahnarzt mit dem Problem zu konfrontieren, die Ursache zu erforschen und zusammen einen individuellen Behandlungsplan zu erstellen. Nur wenn die Ursache entdeckt wird, kann eine geeignete Therapie gefunden werden. Spezielle Schienen, physiotherapeutische Therapie oder Entspannungsübungen können sehr schnell eine Linderung bringen. Eventuell muss eine Behandlung in anderen Fachbereichen in Betracht gezogen werden. Ein wichtiges Ziel ist der langfristige Schutz der Zähne und des Kiefergelenks.

 

Wir helfen Ihnen bei Bruxismus – Zahnärzte Deußen

Kleine und schmerzhafte Bläschen – Aphthen – Canker Sores

Aphthen sind schmerzhafte Bläschen, die in einem Zeitintervall von Wochen bis Monaten und Jahren immer wieder auftreten. Fast die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland leidet unter Aphthen. Die Entwicklung von Aphthen beginnen meist im zweiten und dritten Lebensjahrzehnt und werden bei Frauen häufiger als bei Männern diagnostiziert.

Die Ursache ist bislang unklar.

Die häufigste Form ist die sogenannte Minoraphthe. Es handelt sich um ein ein bis vier Aphthen, die am Gaumen und am Zahnfleisch auftreten. Die Aphthen wachsen über einen Zeitraum von einer Woche und heilen bis zum Ende der darauffolgenden Woche ab. Die Bläschen sind flach, schmerzhaft und heilen ohne Narbenbildung.

Eine zweite und weniger häufige Form sind die Majoraphthen, von denen zumeist höchstens zwei gleichzeitig auftreten. Sie können in der gesamten Mundhöhle vorkommen. Der Heilungsprozess dauert mehrere Wochen und verläuft unter Narbenbildung.

Weil die Ursache von Aphthen noch nicht gefunden wurde, ist eine Behandlung kaum möglich. Eine Schmerzlinderung wird nur durch Salben und Tinkturen erreicht. Mit einer Laserbehandlung wird in vielen Fällen eine Verkürzung des Heilungsprozesses erreicht.

Wichtig ist eine Kontrolle durch den Zahnarzt, vor allem bei großen Aphthen, denn in ganz seltenen Fällen können sich die Läsionen bösartig verändern.

Wir achten auf Ihre Mundgesundheit – Zahnärzte Deußen

Wurzelfüllungen mit den modernsten, besten und verträglichsten Materialien

Wir verwenden Bioceramics (Brasseler, USA) als Wurzelfüllmaterial. Bioceramics zeigt eine ausgezeichnete Verträglichkeit, ist antibakteriell und regt die Regeneration bzw. Heilung der Wurzel an. Zudem schrumpft das Material nicht wie bei anderen Wurzelfüllmaterialen, so dass keine Undichtigkeiten entstehen. Bioceramics enthält Nanokristalle, die die kleinsten Lücken und Verzweigungen versiegeln. Biologische Wurzelfüllmaterialien sind die Zukunft – in unserer Praxis zählt dies schon zum Standard. Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen!

 

Fortbildung Kinderzahnheilkunde in Würzburg

An diesem Wochenende fand in Würzburg die Frühjahrstagung der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde (DGKiZ) statt. Zum Thema „Wurzelbehandlung bei Kindern und Jugendlichen“ waren spannende und informative Vorträge dabei. Ich freue mich, die Behandlungen, die dem neuesten Stand der Entwicklung in der Zahnheilkunde entsprechen, in der Praxis umzusetzen.

Für Ihre Kinder nur das Beste!

Herzlich Willkommen – Zahnärzte Deußen